Bedeutung des Europaparlaments

Das Europäische Parlament ist das Gesetzgebungsorgan der EU. Neben der Verabschiedung von EU-Rechtsvorschriften gehört die Kontrolle der EU-Organe und die Genehmigung des EU-Haushaltes zu den wichtigsten Aufgaben.
Die stärksten Kompetenzen hat die Europäische Union - und damit auch das Parlament - heute in Bereichen wie Verbraucher- und Umweltschutz und der Sicherheit von Lebensmitteln. Nach Inkrafttreten des Reformvertrages von Lissabon würden die EU-Abgeordneten auch ein Mitspracherecht bei der Justizzusammenarbeit, der inneren Sicherheit, der Einwanderung und Agrarpolitik bekommen.

Als zweitgrößtes Export-Land der Welt profitiert Deutschland mehr als jeder andere EU-Staat vom gemeinsamen Binnenmarkt. 63 Prozent unserer Exporte gehen in andere EU-Mitgliedsstaaten.

Aber die EU ist sehr viel mehr als nur ein reines Wirtschaftsprojekt. Die europäische Familie ist auch ein Garant für Frieden. Ein Zustand, den viele junge Menschen für eine Selbstverständlichkeit halten. Wir müssen aber erleben, dass die EU gerade an der Peripherie zu bröckeln beginnt. Nationales Denken gewinnt mehr Zulauf.
Umso wichtiger ist es, zur Europawahl zu gehen. Eine schlechte Wahlbeteiligung würde radikalen Kräften in die Hände spielen. Europa darf nicht den Populisten und EU-Gegnern überlassen werden.

Broschüre herunterladen:

Hrsg.: Europäische Kommisson, Vertretung in Deutschland, März 2017

Hier geht es zum Internetportal des Europäischen Parlaments.

Links