350.000 Euro Städtebauförderungsmittel für Kooperationsverbund Flammersfeld und Horhausen

Veröffentlicht am 29.08.2017 in Pressemitteilung

Die Ortsgemeinde Flammersfeld erhält in diesem Jahr 250.000 Euro Städtebauförderungsmittel aus dem Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“. Weitere 100.000 Euro fließen nach Horhausen. Diese Informationen erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.

Mit dem Programm sollen die zentralörtlichen Funktionen der Gemeinden gestärkt werden, beispielsweise bei der Daseinsvorsorge und Versorgung der Bevölkerung, erklärt Höfer. Der SPD-Politiker erinnert daran, dass der Kooperationsverbund Flammersfeld/Horhausen im Jahr 2014 in das erweiterte Förderprogramm aufgenommen worden war. Die Ortsgemeinden können im Rahmen des vereinbarten Kooperationsverbundes mit den Fördergeldern des Bundes und des Landes städtebauliche Maßnahmen in den Ortskernen mitfinanzieren. Beide Gemeinden wollen die Mittel für die notwendigen Rückbau- und Umgestaltungsmaßnahmen sowie für Modernisierungen an öffentlichen und privaten Gebäuden einsetzen, so Höfer.

 
 

Links