Abgeordnete debattierten ernsthaft und umfassend zu Organspende

Veröffentlicht am 29.03.2019 in Fraktion

Bild: Landtag Rheinland-Pfalz

Heijo Höfer sprach sich dafür aus, dass jeder Mensch eine klare persönliche Entscheidung für oder wider Organspende treffen soll: „Diese Entscheidung soll nicht auf andere übertragbar sein. Allerdings sollte mehr zu Organspenden aufgeklärt und mehr Werbung für das Spenden organisiert werden. Durch verschiedene Maßnahmen kann eine Verbesserung der Spenderbereitschaft erreicht werden. Die gegenwärtige Gesetzeslage sieht vor, an jeden Bürger zu appellieren, sich mit dem Thema Organspende auseinander zu setzen.“ Für Heijo Höfer „ist das zu wenig. Deswegen ist der Vorschlag, Ja oder Nein sagen zu müssen und dies etwa auf dem Personalausweis zu dokumentieren, begrüßenswert.“ (Quelle: SPD-Landtagsfraktion RLP)

Hier geht es zum Redebeitrag im Plenum.

 
 

Links