Land fördert Sanierung der Sportanlage in Bürdenbach/Bruch

Veröffentlicht am 12.09.2019 in Pressemitteilung

Für die Sanierung der Sportanlage im Bürdenbacher Ortsteil Bruch (VG Flammersfeld) hat das Land eine Zuwendung in Höhe von 136.000 Euro bewilligt. Das erfuhr der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer jetzt auf Nachfrage von Sportminister Roger Lewentz.

Wie Höfer mitteilt, stammen die Mittel aus dem Topf der Sportanlagenförderung des Landes. Daraus werden nachhaltige Sportanlagen gefördert, die sich an eine veränderte Sportnachfrage unter Berücksichtigung des demografischen Wandels richten. Bestehende Sportanlagen sollen bedarfsgerecht angepasst werden. Im Landeshaushalt 2019 seien dafür insgesamt rund 17 Mio. Euro vorgesehen.

Bei dem Stadion in Bürdenbach/Bruch handelt es sich um eine Sportanlage aus den frühen 1980er Jahren vom Typ B. Anlagen dieser Kategorie eignen sich für örtliche und überregional bedeutsame Wettkämpfe. Sie erfüllen in den meisten Fällen die Trainingsanforderungen für den Hochleistungssport.
Das Spielfeld ist als Rasenplatz, die 400 m Laufbahn als Tennenbelag hergerichtet. Genutzt wird die Anlage von der Grundschule Oberlahr und den Sportvereinen. Die geplanten Sanierungsarbeiten umfassen neben Rasenplatz und Laufbahn auch das Umkleidegebäude.

 
 

Links