Land vergibt Zuwendungen für wasserwirtschaftliche Maßnahmen

Veröffentlicht am 29.01.2019 in Pressemitteilung

Altenkirchen/Horhausen. Das Mainzer Umweltministerium hat für wasserwirtschaftliche Maßnahmen in Altenkirchen und Horhausen weitere Zuwendungen bewilligt.

Demnach erhält die Verbandsgemeinde Altenkirchen eine Zuweisung über 285.300 Euro und zusätzlich ein Darlehen von 403.300 Euro für energetische Maßnahmen an der Kläranlage in der Kreisstadt. Wie Höfer mitteilt, sollen dort umfangreiche energetische Maßnahmen durchgeführt werden, um den Energieverbrauch zu senken. Damit der Klärprozess aufrechterhalten werden kann, werden die Maßnahmen über mehrere Jahre durchgeführt. Zusätzlich steht der Umbau des Nachklärbeckens und eine Sanierung des Regenklärbeckens an. Die Maßnahme war in den Vorjahren bereits mit einer Zuweisung von 257.300 Euro und einem Darlehen von mehr als 900.000 Euro gefördert worden.

Außerdem fließen 11.500 Euro am die Verbandsgemeinde Flammersfeld für Kanalsanierungen in der Ortslage Horhausen. Dort seien in der Vergangenheit bereits einige Teilstücke ausgetauscht worden. Die notwendigen Befahrungen hätten aber bisher nur bruchstückhaft stattgefunden. Daher soll nun ein umfassendes Sanierungskonzept für alle Kanäle in der Ortslage Horhausen erstellt werden.

 
 

Links