Landesmittel für Kanalerneuerungen in Weyerbusch

Veröffentlicht am 18.01.2018 in Pressemitteilung

Weyerbusch. Für die Erneuerung von Kanalleitungen im Bereich der Kläranlage Weyerbusch hat die Verbandsgemeinde Altenkirchen vom Land eine Zuwendung in Höhe von 160.760 Euro erhalten. Die Nachricht erhielt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer jetzt auf Nachfrage aus dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten.

Wie der SPD-Politiker dazu mitteilt, sollen in Weyerbusch die Straße „Unter den Eichen“ und in 2018/19 die Fichtenstraße ausgebaut werden. Bei einer Kamerauntersuchung habe man dort erhebliche Kanalschäden festgestellt. Im Zuge der Maßnahmen sollen auch die schadhaften Leitungen erneuert werden.
Die zuwendungsfähigen Ausgaben belaufen sich nach Auskunft des Ministeriums auf 292.300 Euro. Die Landesmittel werden als Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm gewährt und entsprechen einem Fördersatz von 55 Prozent.

 
 

Links