Schnelles Internet für Unternehmen überlebenswichtig“ - Aufruf zur Beteiligung an Umfrage der Wirtschaftsförderung

Veröffentlicht am 24.10.2019 in Pressemitteilung

Der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer richtet den dringenden Appell an die Unternehmen im AK-Land, sich an der Online-Befragung der Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen über den Versorgungsgrad mit schnellem Internet zu beteiligen. Höfer, der auch Mitglied im Landtagsausschuss für Medien, Digitale Infrastruktur und Netzpolitik ist, reagiert damit auf die jüngste Pressemeldung, wonach bislang weniger als 10 Prozent der angeschriebenen Betriebe dem Landkreis eine Rückmeldung gegeben hätten.

Schnelles Internet zähle zu den zentralen Standortfaktoren für die Zukunftsfähigkeit der heimischen Wirtschaftsregion, betont der SPD-Politiker. Das Land unternehme zurzeit große Anstrengungen in den Breitbandausbau. So würden in den aktuell laufenden 24 Infrastruktur-Projekten in 22 Landkreisen insgesamt mehr als 11.500 Kilometer an Glasfaserkabeln verlegt. Für die Entscheidung über die Bereitstellung von Bundes- und Landesmitteln sei die Darstellung des Breitbandbedarfs wichtige Voraussetzung.

„Mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung kann der flächendeckende Glasfaserausbau gerade für Unternehmen im ländlichen Raum zur ‚Überlebensfrage‘ werden. Umso mehr muss die sehr geringe Beteiligung der heimischen Wirtschaft an der Online-Umfrage erstaunen“, meint Höfer. Er hoffe, dass die verlängerte Rückmeldefrist bis 4. November noch von vielen Betrieben als Chance genutzt wird, die Förderfähigkeit der einzelnen Gewerbegebiete zu unterstreichen.

 
 

Links