SPD-Politiker diskutierten mit Waldbesitzern – Westerwald von Schäden stark betroffen – Flächenprämie nötig

Veröffentlicht am 25.08.2020 in Energie und Umwelt

MdL Nico Steinbach (3. von links) diskutierte mit Waldbesitzern über Waldschäden im Westerwald.

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Heijo Höfer kam der forstpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Nico Steinbach in den Westerwald. In einem Gespräch mit Privatwaldbesitzern wurde sich über die aktuelle Schadenssituation ausgetauscht.

Man war sich einig, dass die Waldbesitzer in Zukunft eine dauerhafte Flächenprämie ähnlich wie in der Landwirtschaft benötigen, um die durch Borkenkäfer und Trockenheit zerstörten Wälder wieder aufzuforsten. Außerdem forderten die Waldbesitzer eine verstärkte Beratung und Betreuung durch die Forstämter, was zumindest für den extrem stark betroffenen Westerwald nachvollziehbar sei, erklärt Heijo Höfer.

Auch die Wälder rund um Altenkirchen sind massiv geschädigt.

 
 

Links