Zuwendungen an Kooperationsverbund Flammersfeld und Horhausen

Veröffentlicht am 07.09.2018 in Pressemitteilung

Der Kooperationsverbund Flammersfeld/Horhausen erhält auch in diesem Jahr wieder Städtebauförderungsmittel aus dem Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“. Für die Ortskernentwicklung in Flammersfeld stehen einschließlich Bundesmitteln 300.000 Euro zur Verfügung. Weitere 125.000 Euro fließen nach Horhausen. Diese Informationen erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.

Mit dem Programm sollen die Gemeinden in ihren zentralörtlichen Funktionen gestärkt und für die Zukunft handlungsfähig gemacht werden, erklärt Höfer. Beide Gemeinden wollen die Mittel für die notwendigen Rückbau- und Umgestaltungsmaßnahmen sowie für Modernisierungen an öffentlichen und privaten Gebäuden einsetzen.

 

 
 

Links