Zuwendungen für Wasserversorgung in der VG Wissen

Veröffentlicht am 17.01.2019 in Pressemitteilung

Für die Erneuerung und den Ausbau der Wasserversorgung hat das Land der Verbandsgemeinde Wissen Ende 2018 weitere Zuweisungen in einer Gesamthöhe von 418.090 Euro bewilligt. Zusätzlich wurden 883.870 Euro als Darlehen aus dem Zinszuschussprogramm gewährt. Diese Informationen erhielt jetzt der Landtagsabgeordneten Heijo Höfer aus dem Mainzer Umweltministerium.


Wie der SPD-Politiker mitteilt, sind die bereits abgeschlossenen Sanierungsmaßnahmen an den beiden Hochbehältern Karweg und Steimel in der Stadt Wissen sowie am Hochbehälter Katzwinkel Gegenstand der Förderung. Bei allen Projekten kam es zu erhöhten Baukosten, sodass entsprechende Nachmeldungen erfolgt waren.

Außerdem sind mehrere alte Transport- und Zubringerleitungen aus Asbestzement erneuert worden oder sollen demnächst erneuert werden. Konkret geht es um die folgenden Maßnahmen:

  • Zone Hochbehälter (HB) Karweg (Stadt Wissen) bis Kleehahn
  • Zone HB unterer Hämmerberg (Stadt Wissen) bis Nisterbrück
  • Leitung vom HB Hövels nach Niederhövels
  • Leitung vom HB Oberkatzwinkel nach Katzwinkel
  • Leitung von Morsbach-Strick (Oberberg. Kreis) nach Unterbirkholz-Steckelbach (Gemeinde Birken-Honigsessen)

Des Weiteren soll die Zubringerleitung vom HB Hövels nach Siegenthal saniert werden. Die schon bewilligten Landesmittel seien in die Jahre 2019/2020 übertragen worden. Grund dafür sei laut Mitteilung aus Mainz die Verzögerung beim Bau des Radweges entlang der B62 von Niederhövels nach Siegenthal.

Höfer weist abschließend darauf hin, dass für die Projekte in der VG Wissen in den Vorjahren bereits Zuschüsse von 471.600 Euro geflossen und Darlehen in Höhe von knapp einer Millionen Euro bewillig worden waren.

 
 

Links